Informationen der camps for friends

 

 

München, 18.03.2020

Aktueller Stand der Ostercamps

 

Liebe Kunden,

mit unserer Nachricht an Sie alle gestern hatten wir Ihnen angekündigt, zeitnah und regelmäßig weitere Informationen zu teilen und Sie alle in kurzen Abständen zur jeweils neuen Lage zu informieren.

In solch bewegten Zeiten erleben wir in der „Corona-Großwetterlage“ bald schon stündlich Überraschungen oder eine neue, unvermutete Wende.

So hat sich seit gestern nicht nur für die camps for friends, sondern für alle Veranstalter unserer Branche das Blatt erneut gewendet: Es erreichten und erreichen uns immer mehr Anrufe und schriftliche Mitteilungen über Schließungen von Jugendherbergen. In den allermeisten Fällen vorläufig bis einschließlich 19.April 2020 – also dem Ende der Osterferien.

Das bringt uns nun in die Lage, dass wir die Oster-Camps nicht mehr durchführen können. So gern wir sie anbieten würden und so sehr nicht nur Ihre Kids, sondern auch wir uns auf die Oster-Camps gefreut hatten – die Sorge um Infektionsrisiken für Ihre Kinder machen die Absage in dieser Situation sowohl zum Gebot der Stunde, als auch zu einem Schritt der Vernunft, der Vorsorge und des Schutzes.

Das bedeutet im Hinblick auf Verschiebungen und Stornierungen Folgendes für Ihre Buchungen:

Die camps for friends werden – auch aufgrund der behördlichen Anordnungen im Zusammenhang mit der Corona-SarsV2 /Covid-19 Krise – zunächst bis zum Ende der Osterferien eingestellt. Hinsichtlich der Regelungen zu etwaigen Stornierungen und Umbuchungen kommen wir in den nächsten Tagen per email auf Sie zu. Gerne beantworten wir natürlich weiterhin Ihre Fragen auch telefonisch.

Hoffen wir alle, dass diese schwierige Zeit ihr baldiges Ende finden möge.

Mit besten Grüße

Die Geschäftsleitung der camps for friends

Susanne Vomwalde & Hans Schloder

 


 

München, 17.03.2020

Stattfinden der Ostercamps

 

Liebe Eltern,

ganz herzlichen Dank für das positive Feedback, das wir in den letzten Tagen zum Umgang mit der aktuellen Situation erhalten.

Das bestärkt uns darin weiterhin, diesen Weg der Transparenz und zeitnahen Kommunikation weiter zu beschreiten.

Allerdings ist dies auch nicht so ganz einfach für uns, da wir letztlich davon abhängig sind, was Behörden, Unterkünfte, Freizeitanbieter an Informationen mit uns teilen. Aus diesem Grund bitten wir Sie um Nachsicht, wenn unsere aktuelle Kommunikation leider nur „scheibchenweise“ erfolgen kann. Wir melden uns stets umgehend und in den kommenden Tagen ganz sicher noch häufiger bei Ihnen, sobald es Neuigkeiten zu berichten gibt.

Zu unseren Ostercamps:

Nach der gestrigen behördlichen Ausrufung des Katastrophenfalles in Bayern sieht es aktuell für die Durchführung unserer Ostercamps in Bayern nicht sehr gut aus. Zur letztendlichen Klärung stehen wir aktuell im intensiven Austausch mit Behörden und dem bayerischen Herbergsverband.

Was unsere Ostercamps in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen angeht warten wir ebenfalls stündlich auf weitere Nachrichten. Sobald sich hier Neuigkeiten ergeben sollten, werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sie können es sich vorstellen, wie sehr wir es bedauern würden, wenn die Ostercamps ausfallen. Ein Jahr Arbeit an Curricula, Trainer-Teams, Standorten, Freizeitaktivitäten ….und das mit soviel Herzblut!

Doch die Aussicht darauf, dass all unser Engagement zu einem späteren Zeitpunkt den Kindern zu Gute kommen wird, bestärkt uns darin mit Energie, Kreativität und Positivität weiter an den camps for friends zu arbeiten. Sollten die Ostercamps tatsächlich nicht stattfinden dürfen, haben wir viele Alternativen zu Pfingsten, im Sommer oder im Herbst für Sie bereit.

Wir möchten Sie daher also noch bis spätestens morgen Abend um etwas Geduld bitten bis auch wir die nötige Transparenz haben, um Ihnen mitteilen zu können, wie mit den Ostercamps verfahren wird.

Mit besten Grüßen

 

camps for friends Geschäftsleitung

Susanne Vomwalde und Hans Schloder

 


 

Pressemitteilung 13.03.2020

Ostercamps finden statt/Stornobedingungen

 

Die Ereignisse überschlagen sich gegenwärtig ja fast stündlich. Die Schulen, Kindergärten und Kitas fast aller Bundesländer werden ab kommenden Montag nach letzten Meldungen bis nach den Osterferien geschlossen. Theater stellen den Betrieb ein, Konzerte werden abgesagt – eine in diesem Umfang noch nie dagewesene Situation die besonders uns als Eltern jetzt unmittelbar vor die Herausforderung stellt, wie wir die nächsten Wochen in der „Familienlogistik“ über die Runden kommen können.

Bei den camps for friends beobachten wir die Situation stündlich und stehen bereit, unmittelbar zu handeln, sobald es erforderlich wird.

Nach AKTUELLEM Stand werden alle Camps an Ostern wie geplant stattfinden; wir haben noch keine Stornierungen einzelner oder mehrerer Jugendherbergen, Hotels oder Internate vorliegen. Die Trainer sind eingeplant und stehen bereit für den Start.

In Vorbereitung auf unsere nächsten Camps an Ostern halten wir bereits seit geraumer Zeit wöchentlich Kontakt mit den einzelnen Unterkünften. Einerseits um den aktuellen Stand vor Ort genau zu kennen. Andererseits aber auch, um mit allen Herbergen Vereinbarungen zu treffen, wie wir die Gesundheit unserer Camp-Teilnehmer bestmöglich schützen können. Alle Unterkünfte der camps for friends haben inzwischen sehr sorgfältige Vorkehrungen getroffen; sei es die laufende Desinfektion von Kontaktflächen (wie z.B. Türklinken), Desinfektionsspender überall in den Häusern bis hin zur Umstellung von Abläufen wie beispielsweise der Besteckausgabe im Speiseraum.

Da uns inzwischen nun am praktisch stündlich telefonische und schriftliche Anfragen erreichen, möchten wir Ihnen heute Informationen zukommen lassen, die sich mit mehreren „was-ist-wenn“-Szenarien beschäftigen und Ihnen eine objektive Grundlage für Entscheidungen geben.

Es gibt dabei mehrere Fälle, die es zu unterscheiden gilt:

a) Rücktritt von der Buchung durch Sie als Kunden:

In diesem Fall und der momentanen Situation (noch keine behördlichen Anordnungen zur Schließung von Einrichtungen oder der Absage von Veranstaltungen ab einer gewissen Größe) gelten die Regelungen der Stornofristen aus unseren AGB’s. Bedeutet also: Sollten Sie sich für eine Stornierung entscheiden, müssen wir Ihnen bei 45 Tage vor Reiseantritt 20% des Reisepreises in Rechnung stellen, bis 30 Tage vorher 40% des Reisepreise, bis 14 Tage vor Reiseantritt 70%, bis 6 Tage vor dem Start 80% und danach bis zum Anreisetag 90%. Wir werden immer wieder auch nach Kulanzregelungen gefragt – die sind insbesondere jetzt schwierig und kaum zu erzielen: Die Unterkünfte stecken mit Corona in einer für sie bedrohlichen Lage; kostenfreie Stornierungen von Plätzen sind da praktisch nicht zu bekommen. Haben Sie eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen, so greift die im Stornierungsfall, wenn Sie die Erkrankung ihres Kindes mit einem ärztlichen Attest belegen.

b) Die Unterkunft kündigt uns die Beherbergung:

In diesem Fall und der momentanen Situation (noch keine behördlichen Anordnungen zur Schließung von Einrichtungen oder der Absage von Veranstaltungen ab einer gewissen Größe) würden wir Ihnen unmittelbar Bescheid geben und gemeinsam überlegen, ob denn die Umbuchung in ein anderes Camp oder einen anderen Termin für Sie möglich wäre. Ist dem nicht so, haben Sie Anspruch auf Erstattung des gesamten, bis dahin bezahlten Betrages durch die camps for friends. Der Fall ist allerdings recht unwahrscheinlich, die Häuser werden ihre Tore sicher nur dann schließen wenn es sich gar nicht umgehen lässt (Fall c))

c) Es erfolgt eine behördliche Anordnung zur Schließung von Einrichtungen, die Absage von Veranstaltungen ab einer gewissen Größe oder die Verhängung einer Quarantäne gleich über ein ganzes Gebiet:

Auch diesem Fall tragen Sie keine finanziellen Lasten, sondern haben Anspruch auf Erstattung der bisher geleisteten Beiträge.

Das Handeln aller Beteiligten ist stets vom Leitsatz des Schutzes der Gesundheit geprägt. Wir wollen unsere Camps gerne für Sie durchführen; zumal ja nun mit einer 6-wöchigen Schulpause bis nach Ostern die Aufgabe der Betreuung unserer Kinder nicht einfacher wird und Urlaub i.d.R. nur in begrenztem Maß genommen werden kann.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Nachricht zu etwas mehr Klarheit verholfen zu haben. Da sich aber wie erwähnt die Lage fast stündlich ändern kann, werden wir Sie weiterhin per email auf dem Laufenden halten.

Das camps for friends Team steht Ihnen für Fragen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.

Susanne Vomwalde und Hans Schloder
Geschäftsführer camps for friends

 


 

München, 13.03.2020

FQ & A

 

Liebe Kunden,

wir bekommen etliche Anrufe von Ihnen zum aktuellen Thema Corona. Und das ist gut so, denn so können wir diese am besten und schnellsten beantworten.
Hier eine kurze Zusammenfassung Ihrer aktuellen Fragen:

Frage: Finden die camps an Ostern statt ?
Antwort: Ja, alle Camps finden statt. Sollte wider Erwarten ein Standort bzw. Region unter Quarantäne gestellt werden, werden wir Ihnen eine Ersatzlösung anbieten.

Frage: Wie stellen die camps for friends sicher, dass Trainer und Kinder infektionsfrei im Camp anreisen?
Antwort: Die Trainer bestätigen uns in einer verpflichtenden Trainererklärung, dass sie oder ihre nahen Angehörigen und Freunde sich nicht bis 14 Tage vor Camp-Start in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Eltern bestätigen uns dasselbe in der Elternerklärung. Trainer und Kinder mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am camp teilnehmen und werden ggf. bei Ankunft im Camp oder an einer unserer Transfer-Sammelstellen wieder nach Hause geschickt.

Frage: Wie bereiten die camps for friends Trainer und Kinder auf den Umgang mit dem Corona-Virus vor?
Antwort: Das Thema wird in allen Lehrer-Trainings intensiv behandelt sowie die Maßnahmen, die vor Ort zu ergreifen sind (Hygienemaßnahmen bis zu etwaigen Maßnahmen beim Eintritt eines Krankheitsfalles.

Frage: Können wir als Eltern unter bestimmten Umständen unsere Reise stornieren?
Antwort: Ja, zu den Stornobedingungen, die Sie zusammen mit den AGBs mit Ihrem Vertrag erhalten.

Frage: Wie stellen die camps for friends sicher, dass wir von der Reise kostenfrei zurücktreten können, wenn unser Kind erkrankt?
Antwort: Bitte stellen Sie unbedingt sicher, dass Ihre bestehende Reiserücktrittversicherung für Ihr allein reisendes Kind greift (dies ist nicht bei allen Reiserücktrittversicherern der Fall). Sollte dies nicht der Fall sein, buchen Sie bei Abschluss Ihrer Reise (auch noch im Nachhinein möglich) eine gültige Reiserücktrittsversicherung für Ihr alleinreisendes Kind zu den camps for friends Konditionen bei den https://jhdversicherungen.de/

Frage: Können Eltern jederzeit anrufen, wenn Sie noch weitere Fragen haben?
Antwort: Wir bitte Sie sogar darum! Transparenz ist uns hier ganz wichtig. Das camps for friends-Team ist in höchstem Maße für die aktuelle Situation sensibilisiert und stimmt sich täglich mit den Vorgaben der Kultusministerien, Gesundheitsämter, Kreisreferaten, Jugendherbergen etc. ab.

Deshalb: Bei Fragen rufen Sie uns bitte jederzeit unter 089/2000 36 0 an. Auch die Geschäftsleitung der camps for friends steht Ihnen gerne persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung.

Denn auch Sie sind Eltern!

 


 

München, 09.03.2020

Neuer Vertrag mit den Jugendhaus Versicherungen zum Reiserücktrittsschutz für Ihr Kind

Die camps for friends freuen sich, ihre Kunden über den Vertragsabschluss mit der Jugendhaus Versicherungen GmbH informieren zu dürfen.
Mit dem Abschluss des Vertrages ist es möglich, allen Kunden der camps for friends GmbH zukünftig für alle Reisen Ihrer Kinder
einen vergünstigten Gruppentarif für ihre Reiserücktrittsversicherung anbieten zu können.

„Wir freuen uns sehr über die zukünftige Zusammenarbeit mit der camps for friends GmbH. Sie ermöglicht es nicht nur allen Kunden der camps for friends
einen besonderen Gruppentarif anbieten zu können. Durch die zukünftig volle technische Integration in den Buchungsprozess wird die Buchung
der Reiserücktrittsversicherung sehr einfach und braucht nur wenige Minuten“ so Manuela Leptokaridis, Bereichsleiterin/Prokuristin der Jugendhaus Versicherungen.

Warum ist der Abschluss der richtigen Reiserücktrittsversicherung für die Reise Ihres Kindes so wichtig ?

  • Sie ermöglicht die Reisekostenrückerstattung im Krankheitsfalle des Kindes.
  • Auch wenn seitens der Eltern bereits eine Reiserücktrittsversicherung besteht, ist diese nicht bei allen Versicherungen auch für die allein reisenden Kinder gültig.
  • Die in einigen Kreditkarten inkludierte Reiserücktrittsversicherung gilt zudem häufig nur, wenn auch mit dieser Kreditkarte gezahlt wurde.
  • Nicht alle Versicherungen gewähren einen Versicherungsschutz, wenn die Rücktrittsversicherung kurzfristig (30 Tage vor Reiseantritt) abgeschlossen wird.

„Wir bieten unseren Kunden so eine Versicherungslösung zu sehr guten Konditionen mit einem 100%igen Versicherungsschutz für ihre alleinreisenden Kinder an.
Damit sind unsere Kunden bestens versichert „so Susanne Vomwalde, Geschäftführerin der camps for friends GmbH

Susanne Vomwalde
Geschäftsführerin

 


München, 05.03.2020

Elterninformation zum Coronavirus

Coronavirus (2019-nCoV) – der camps for friends Maßnahmenkatalog zur Infektionsvermeidung in den Sprachferien 

Durch die Neuigkeiten in den Medien zur Ausbreitung des neuen Coronavirus Covit19 erhalten auch die camps for friends in den letzten Tagen Rückfragen, wie mit dem Thema Coronavirus Covit19 in den camps for friends umgegangen wird.

Zunächst ist es wichtig, dass alle Kunden wissen, dass das Team der camps for friends mit der gleichen Vorsorge einer möglichen Infektion mit Covit19 in einem der Campstandorte umgeht, wie  das alle Eltern selbst auch tun würden, denn auch die Mitarbeiter der camps for friends sind Eltern und sich der Verantwortung voll bewusst. Die Sicherheit der Kinder steht an erster Stelle. Das Infektionsrisiko soll für Kinder, die Mitarbeiter und nicht zuletzt die Familien, so gering wie möglich sein. 

Aus den Medien ist bekannt, dass die Symptome bei einer etwaigen Infektion von Kindern nur schwach bis gar nicht ausgeprägt sind. Das sind gute Nachrichten. Trotzdem ist es das Ziel der camps for friends durch Einhaltung einiger Vorsorgemaßnahmen, wie z.B. wichtige Regeln bei der Hygiene, das Infektionsrisiko für Kunden und Kollegen so gut es geht zu minimieren.

Aus diesem Grund bitten die camps for friends Ihre Kunden bei Buchung um Unterstützung bei der Umsetzung der folgenden Maßnahmen:

  • Schicken Sie Ihr Kind nur gesund (symptomfrei) in die Ferien. Denn nur ein gesundes Kind hat Spaß und kann andere Kinder und  Betreuer nicht anstecken.
  • Schließen Sie eine Reiserücktrittsversicherung bis spätestens 30 Tage vor Campstart ab  falls Sie diese nicht schon haben sollten. So werden Ihnen in jedem Krankheitsfalle die Kosten für die Reise zurückerstattet. Bitte schließen Sie diese auch ab, wenn Sie bereits gebucht haben sollten. Wir empfehlen folgende Versicherung: https://jhdversicherungen.de/
  • Wir werden zusammen mit den Leitungen der Jugendherbergen, Internate und Hotels an allen Standorten sicherstellen, dass ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen.
  • Packen Sie Ihrem Kind für unterwegs ein Desinfektionsmittel für die Hände in Reisegröße ein. Wir werden dies in der Packliste nochmal eigens erwähnen.
  • Wir nehmen keine Kinder und Lehrer in die Camps auf, die sich oder deren Angehörige sich  in einem Zeitraum von 2- 3 Wochen vor Campstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Hierzu werden Sie in unserer Elternerklärung um Auskunft gebeten. Unsere Trainer bzw. Teamer werden in einer separaten Erklärung ebenfalls darüber informiert.

 Innerhalb der camps for friends werden folgenden Maßnahmen ergriffen:

  • Allen Kindern  werden bei Campstart die Hygieneregeln im Camp ausführlich und kindgerecht auf Deutsch erläutert.
  • Die Trainer werden zu Beginn der Saison im Rahmen der Auftaktmeetings im Umgang mit der aktuellen Situation geschult. Hierzu wurde mit Kinderärzten Rücksprache gehalten. Auch während des Camps wird die Einhaltung der Maßnahmen immer wieder durch die Campleiter der camps for friends überprüft.
  • Es werden keine Trainer in den camps eingesetzt, die sich in einem Zeitraum von 2- 3 Wochen vor Campstart in einem Risikogebiet aufgehalten haben sollten.
  • Sollten wider Erwarten in einem der Standorte Infektionsfälle auftreten, wird ein Ersatzstandort angeboten werden. Hierzu stehen die camps for friends im engen Austausch mit Jugendherbergen, Schulen und Hotels. Es werden also alle Camps stattfinden.

Wie erwähnt, ist die Gefahr für die Bevölkerung und damit auch für die Kinder der camps for friends als gering einzuschätzen. Das Team der camps for friends ist für die aktuelle Situation sensibilisiert und wird auch schnell reagieren falls – auch wenn nach dem aktuellen Stand unwahrscheinliche – neue Umstände eintreten sollten. Alle Kunden werden seitens des Managements der camps for friends auf dem Laufenden gehalten.

Den erholsamen und sorgenfreien  Ferien in den camps for friends steht damit nichts im Weg.

Susanne Vomwalde & Hans Schloder

Geschäftsleitung der camps for friends

Persönliche Beratung

Kostenlos aus Deutschland

0800 880 9 881
Angebot anfragen

Egal ob für Einzelreisende, Geschwister, Freunde oder ganze Klassen – bei den camps for friends finden Sie den passenden Sprachaufenthalt Kinder zwischen 8 und 16 Jahren.

Wünschen Sie ein individuelles Angebot für ein Sprachcamp? Gerne kümmern wir uns um ihr Anliegen.

Camp anfragen
Call-back Service
Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Sie möchten persönlich mit einem unserer Berater sprechen? Gerne rufen wir Sie zurück.

Datenschutz

Damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können, benötigen wir von Ihnen die von uns in diesem Formular erhobenen Daten. In unserer Datenschutzrichtlinie informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre eingereichten Daten schützen und verwalten.

Ich habe die Datenschutzerklärung der camps for friends GmbH gelesen und stimme dieser sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner hier im Kontaktformular eingetragenen Daten durch die camps for friends GmbH zu.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Unser camps for friends Team steht Ihnen Mo-Fr von 09:00 -18:00 Uhr zur Verfügung.