Ferientipps

Geocaching in den Ferien

Ferientipps Geocaching in den Ferien

Geocaching im Sprachcamp

Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine Art „moderne Schatzsuche“: Mithilfe eines Global Positioning System (GPS)-Empfängers und den Koordinaten eines sogenannten „Caches“ begeben sich Entdecker auf die Suche nach ihrem Schatz.

Jemand versteckt die „Caches“ an ungewöhnliche Plätzen und veröffentlicht die Koordinaten des Verstecks anschließend im Internet.

Die Verstecke der einzelnen Geocaches findet ihr weltweit, ob in der Natur oder an belebten Plätzen mitten in der Stadt.

Jetzt geht’s los!

1. Das Ziel – der richtige Cache.

Registriert euch auf www.geocaching.com. Hier findet ihr den richtigen Cache für eure Familie. Egal ob in der Natur oder mitten in der Stadt – hier ist alles dabei. Ihr sucht ganz einfach nach Postleitzahl und Ort, um so alle spannenden Caches in eurer Nähe ausfindig zu machen.

Unser Tipp: Bevor ihr das erste Mal zum Geocaching loszieht, solltet ihr euch über den Schwierigkeitsgrad des einzelnen Caches informieren (Gelände und Auffindbarkeit).

2. Cachetyp wählen

Es gibt viele verschiedene Arten von Caches. Für Einsteiger eignen sich am besten sogenannte „Traditional Caches“. Dabei werden die Koordinaten des Verstecks direkt veröffentlicht, sodass ihr ohne Umwege direkt zum Cache geführt werdet. Bei den „Rätsel-Caches“ müsst ihr erst mehrere Denksport-Aufgaben lösen, bevor ihr die erforderlichen Koordinaten bekommt. Bei den „Multi-Caches“ kommt ihr dadurch ans Ziel, dass ihr mehrere Stationen durchlauft. Spannung ist also garantiert!

3. Ausrüstungscheck

Wenn der Cache in einer Stadt versteckt ist, könnt ihr ohne Spezialausrüstung losziehen. Liegt dieser allerdings zum Beispiel in den Bergen, ist es wichtig, an geeignete Ausrüstung und Proviant zu denken.

4. Die Suche

Die Koordinaten bzw. die Suchanleitung solltet ihr ausgedruckt mitnehmen. Bei der Suche ist ein achtsamer Umgang mit der Natur wichtig. Um Unwissenden (sogenannten Muggles) keine Hinweise auf Caches zu geben, solltet ihr euch auch immer unauffällig verhalten.

5. Hurra, gefunden!

Jetzt heißt es tauschen, loggen und wieder ablegen!

Geocaching im Englischcamp

Geocaching weckt den Entdeckergeist, stärkt die Teamfähigkeit und trainiert die navigatorischen Fähigkeiten. Deshalb darf Geocaching im Freizeitprogramm unserer Englischcamps natürlich nicht fehlen!

An diesen Feriencamp-Standorten steht Geocaching auf dem Ferienprogramm: